Wandern auf der Rigi

Heute

Vitznau – Hinterbergen – Rigi Scheidegg – der Geheimtipp fernab aller Touristen

Rigi Scheidegg

Ich war ja bereits einige Male auf der Rigi. Und jedes Mal habe ich wieder etwas Neues ausprobiert. Heute stand ein wenig bekannter Wanderweg auf dem Plan. Ich packte zu Hause meine und Rasta’s Sachen und informierte mich auf der Rigi Webseite wie ich am besten zur Seilbahn Hinterbergen komme. Hinterbergen, Vitznau – stand auf der Webseite.

Easy, das kann ja nicht so schwer zu finden sein, dachte ich mir. Das gebe ich gleich in mein Navigationsgerät ein! Bzw. in meine TOM TOM App welche mein Navigationsgerät mittlerweile abgelöst hat. Bin ganz zufrieden damit. Und so fuhr ich guter Dinge mit etwas Chillout Sound von Winterthur zu meinem Wunschziel.

Frau Michel sollte jedoch frühmorgens besser recherchieren…

Denn das Navigationsgerät wollte top motiviert direkt nach Hinterbergen hoch fahren – und nicht zur Seilbahn, welche in Vitznau ist. Und so eierte ich auf einem ziemlichen engen Bergweg herum bis ich mich dann dazu entschloss, die Navigation zu ignorieren und nach Vitznau zu fahren. Also meine Lieben: falls ihr zur Seilbahn möchtet, gebt einfach die Oberdorfstrasse in Vitznau an – dann kommt ihr garantiert an die richtige Adresse. Wieder was gelernt:-)

Bei der Seilbahn befinden sich genügend Parkplätze die kostenpflichtig sind. Der Automat befindet sich gleich beim Eingang der Seilbahn. Die Seilbahn selber kostet 8 Franken pro Person und Fahrt und 4 Franken für den Hund. Sie kann selbständig bedient werden. Einfach warten bis die Seilbahn da ist, Geld einwerfen (EURO und CHF in Noten, Münz nur CHF), Quittung abwarten, einsteigen und auf START drücken. Los geht’s! Swiss Pass nützt euch hier nix. Kostet aber auch nicht alle Welt.

  • Seilbahn Hinterbergen, Oberdorfstrasse Vitznau
  • 24-Stunden Automatenbetrieb
  • verbindet Vitznau mit Unterbergen (1100 m)
  • 8 Fr. pro Person / 4 Fr. pro Hund

Nach ca. 10 Minuten Seilbahnfahrt erreicht man dann Hinterbergen, welches auf 1’100 Metern über Meer liegt. Ein lauschiges Fleckchen Erde wo die Welt noch in Ordnung zu sein scheint. Von hier aus geht dann auch die Wanderung Richtung Rigi Scheidegg los!

1 1/2 normale Wanderstunden = 2 1/2 Fotografen Stunden:-)
Kühe sind neugierig, selten aggressiv

Es ist eine tolle Wanderung, die ca. 560 Höhenmeter mit sich bringt. Man geniesst die Sicht auf den Vierwaldstättersee, die umliegenden Berge und – man begegnet – TIEREN! Alle, die jetzt schon Schweissausbrüche vor lauter Angst haben – keine Panik. Es sind keine Löwen oder Tiger – es sind Kühe. Und durch diese Kühe, bzw. Kuhweiden führen nun mal diverse Wanderwege!

Was tun? Normalerweise glotzen Kühe einfach weil Kühe sehr neugierige Tiere sind. Wenn allerdings ein Hund dabei ist, dann kann eine neugierige Kuh gerne mal etwas zu nahe kommen. Vielleicht sehen sie einfach nicht so gut und müssen sich vergewissern dass mein Hund kein Kaninchen ist…

Eine Kuh macht Muh – viele Kühe machen Mühe:-)

Auf jeden Fall sollte der Hund angeleint sein, nahe beim Herrchen oder Frauchen. Geht einfach normal weiter, schaut den Kühen nicht in die Augen! Augenkontakt kann in der Tierwelt auch gerne mal als Provokation angesehen werden! Lauft an den Kühen vorbei, dürft auch gerne mal schielen ob alles i.O. ist und schon seid ihr vorbei!

In seltenen Fällen sind Mutterkühe mit ihren Kälbern auf einer Weide. Hier empfehle ich die Weide grossräumig zu umgehen und einen Alternativweg zu suchen. Mit Mutterkühen ist nämlich nicht zu spassen und – es gab auch schon Tote bei solchen Begegnungen. Wie erkennt man Mutterkühe? Grosse Kuh mit etwas kleinerer Kuh die ganz böse schaut – also die grosse Kuh. Ihr erkennt sie dann schon. HIER GIBT ES NOCH MEHR VERHALTENSREGELN

Rasta – König der Berge

Mein Hund Rasta und ich habe alle Kuhherden ohne Schaden hinter uns gelassen und sind dann nach ca. 2 1/2 Stunden auf der Rigi Scheidegg angekommen. Man kann übrigens auch über Rigi Kräbel via Seilbahn auf die Rigi Scheidegg oder die Seilbahn Burggeist nehmen. Viele Wege führen hier hin.

Wir bleiben übrigens über Nacht im Berggasthaus Rigi Scheidegg. Ein Doppelzimmer kostet hier gemäss ihrer Webseite ab 115 CHF pro Zimmer und Nacht. Ich schreib das hier hin, weil einige von euch gerne die Zimmerpreise wissen möchten von den Hotels in denen ich übernachte.

Das Hotel Rigi Scheidegg ist übrigens gut für Familien und Alleinreisende geeignet. Die Zimmerpreise finde ich voll ok und auch das Frühstück war wunderbar, mit einer grossen Auswahl aus regionalem Rigi-Käse, laktosefreien Produkten, frischen Früchten und selbstverständlich frisches Brot.

Mein Hund Rasta und ich sind dann nach dem Frühstück Richtung Rigi Kaltbad los gelaufen. Nach ca. 1/2 Stunde Wandern zeigt ein Wegweiser Richtung Vitznau. Biegt man dort ab, kommt man dann wieder zur Seilbahn Hinterbergen. Ich beschloss den Wanderweg nach Vitznau zu nehmen – war aber nicht so meins. Der grösste Teil des Weges geht durch einen Wald – man hat also nicht soo viel von der Aussicht auf den Vierwaldstättersee. Aber wer gerne Bäume umarmt – let’s go!

Das wäre also mein erster offizieller Reisebericht! Phuu, geschafft! Er strotzt bestimmt vor Fehler aber das kennt ihr ja nicht anders von mir:-) Falls dir irgendwelche Informationen fehlen oder du einfach sonst einen Input hast – lass es mich wohlwollend wissen. Ich freue mich über jeden Kommentar! Wohooo! Blog-Silä

Please follow and like us:

michelphotography

Mein Hund Rasta ist ein Schweizer weisser Schäferhund und liebt ausgedehnte Wanderungen in den Bergen. Ich bin seine "MOM" und halte unsere Ausflüge fotografisch fest! Auf unseren beiden Instagram Kanälen begeistern wir mittlerweile über eine Viertel Million Follower auf der ganzen Welt!

Das könnte Dich auch interessieren...

27 Antworten

  1. Hello,
    My name is Nellie Jensen. I am from Murrieta, California, USA. I happened to stumble on your Instagram….. Thank you for “friending” me. I must say that your pictures/video are very beautiful. I don’t travel much & have never been overseas bcoz of financial reasons so the glimps of your photos/videos helps give me a sense of perspective of how beautiful our world can be. Thank you for sharing that. I look forward to more of your clips.

  2. Silke sagt:

    Gut gemacht Silä. Und natürlich auch Rasta. Schöni Föteli 🤩

  3. Victoria sagt:

    I started following your daily adventures since I’m a huge fan of Rasta. This blog is great to read and I appreciate you can get to change the language. Thank you for starting this diary of adventures, it’s very nice to read you.

    Victoria- San José, Costa Rica

  4. Maria Camilla sagt:

    Sehr unterhaltsam und informativ geschrieben! Kenne die Gegend rund um die Rigi gut und die Beschreibungen sind sehr treffend. Super, dass du die Tipps bzgl. Wandern mit Hund und Umgang mit Kühen eingebaut hast – sehr hilfreich und wichtig! Freu mich auf weitere, kurzweilig Blogeinträge! Liebe Grüsse aus dem Toggenburg!
    Maria, Wattwil

  5. Caro sagt:

    Richtig toll 😍👌🏻 Mach bitte weiter und höre nie auf, uns auf deine Touren mitzunehmen.

  6. Emily sagt:

    Wow, this looks like a beautiful hike! I love your pictures, and watching Rasta wander the mountains makes me so happy! Thank you for sharing.

  7. Franziska sagt:

    Nach den so vielen tollen Posts jetzt auch noch dieser hammer Blog! Gratulation, Du hast diesen ersten Beitrag so lebhaft, kurzweilig, verständlich und sehr lehrreich geschrieben. Ich freue mich schon jetzt auf alles, was von Dir noch kommt (Duett mit Céline Dion oder so). Hebed Eu Sorg und gnüüssed‘s Ihr zwei.

  8. Gabi sagt:

    Wow, Silä, super! Mega-informativ, unterhaltsam und auch noch selbst-ironisch geschrieben. Wenn man Eure Tour nach-wandern möchte, hätte man wichtige Infos, die man benötigt, und dazu noch Deine tollen Bilder. Herzlichen Dank, dass Du Dir so viel Mühe mit uns Followern gibst.
    Wie wäre es noch mit einem Screenshot einer Schweizer Karte bzw. eines Routenplaners für Fußgänger/Wanderer, damit man eine noch bessere Vorstellung von der Wanderung hat? Meines Wissens gibt es eine Webseite, die das für Wandertouren anbietet, aber mir fällt deren Name gerade nicht ein.
    Die vermutlichen Links im Text habe ich allerdings nicht ausprobiert, vielleicht war ja so etwas schon dabei?

  9. fts sagt:

    Was ich besonders gut finde ist der Schreibstil. Man hört heraus dass es kein Paid Post ist oder ein unterschwelliger Influencer Post ist, welcher für ein paar Kleidungstücke oder sonst was gepostet wurde.

    Der Schreibstil ist sicherlich auch authentisch mit dem Schreibstil der Leser. Dies gibt eine bodenständige Note in den Beitrag.

    Selbst wenn es eine versteckte Werbung (die bewusst in Auftrag gegeben wurde) ist, hört man dies eigentlich sehr schlecht heraus was gut ist.

    Inhaltlich:
    Finde nix wo irgendwie auf den ersten Blick fehlt.

    Kritik:
    FInde es sehr gut aber, wenn du abgelegene Wanderwege oder Orte fotographierst mit 250000 Follower, so kann es sein, dass die Orte sozusagen „überrant“ werden und am Schluss die Natur evtl etwas darunter leiden könnte. z.B wie im verzasca Tal
    Wiederum wäre das auf deinen guten Blog zurückzuführen =)

    Ich freue mich uf dä nöchst .

  10. Sandro sagt:

    Hey Michel ich finde deine Fotos mit dir und Rasta mega toll mach weiter so und deine Wanderungen finde ich auch mega toll

  11. Claire sagt:

    Grüezi Silä!

    Thank you for sharing your thoughts with us on your Blog. Seeing you and Rasta on Instagram, whether it is in video or pictures makes me happy and brightens my day!

    In the English version here, some text is in bright yellow and is difficult to read. Other than that, your Blog is great!

  12. Pascale sagt:

    Ich mag Deine Blogs, weil Du einfach so schreibst wie Dir der „Schnabel“ gewachsen ist. Die Berichte kommen bei mir sehr authentisch rüber + wenn ich die Region ein bisschen kenne kommt es mir so vor, wie wenn ich gerade selber dort wäre. Warum denn in die Ferne schweifen. Wir haben in der Schweiz so viele schöne „Ecken“, welche wir noch entdecken können! Ich freu mich auf weitere Blogs von Dir.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)