Reisetipps Pilatus

Ich kann nicht mehr nachzählen, wie viele Male ich bereits auf dem Pilatus war. Aber ich erinnere mich genau an das erste Mal! Als ich oben ankam, verschlug es mir schlichtweg die Sprache! Diese Aussicht über den Vierwaltstättersee auf der einen Seite, die Berner Alpen auf der andern – einfach atemberaubend!

Ausblick auf Luzern und den Vierwaldstättersee

Es gibt auf dem Pilatus selber nicht allzu viele Wanderwege. Es gibt aber verschiedene Aussichtsplattformen, die innert weniger Minuten zu Fuss erreichbar sind. Aber erst Mal alles von vorn. Wie kommt man überhaupt auf den Pilatus?

Im Sommer hat man die Qual der Wahl. Entweder man nimmt von Kriens die Gondelbahn, welche gemütlich zu Fräkmüntegg tuckert. Danach steigt man in die Panoramagondel, welche nichts für schwache Nerven ist! Die Fenster sind bodenlang und die Fahrt gib dir das Gefühl selber zu fliegen!

Die andere Variante ist die Fahrt mit der steilsten Zahnradbahn der Welt! Und die kann ich euch echt nur ans Herz legen!

Diese Fahrt ist allerdings sehr begehrt. Viele Gruppenreisende buchen sie auf ihrer Tour durch Europa. Und diese sind meistens zwischen 10.00 und 15.00 Uhr unterwegs. Ich empfehle euch deshalb – bucht ein Zimmer in einem der Hotels auf dem Pilatus und nehmt eine der letzten Fahrten – dann habt ihr den Zug fast für euch alleine!

Natürlich könnt ihr auch zu Fuss auf den Pilatus – dies erfordert aber eine gehörige Portion Kondition!

Hotels auf dem Pilatus

Zu den Hotels. Es gibt zwei Hotels auf dem Pilatus. Das eine ist das Hotel Pilatus Kulm, welches schöne Zimmer mit Blick auf die Bergwelt hat. Es bietet ein bisschen mehr Comfort als das Hotel Bellevue. In diesem Hotel hat es dafür Zimmer wo man auf die Bergwelt UND auf die Luzerner Seite blicken kann. Ich persönlich finde dies cool. Und ich sehe dann immer mit einem Blick wie das Wetter auf der einen oder anderen Seite ist:-)

Die Preise gelten pro Person und Nacht inklusive 4-Gang Abendmenü und reichhaltigem Frühstücksbuffet sowie MwSt. und Kurtaxen. Und das Frühstücksbuffet ist echt hmmm. Probiert vom dunkeln Brot – das ist der Hammer!

Wer wild campieren möchte, kann sich HIER die nötigen Informationen abholen!

Ausblick vom Hotel Bellevue

Aussichtsplattformen

Auf dem Pilatus angekommen, gibt es verschiedene Aussichtsplattformen. Zwei davon sind in wenigen Minuten zu Fuss erreichbar. Für den Rest muss man etwas weiter gehen. Die Wege zu den Aussichtsplattformen sind leider nicht rollstuhlgängig, ansonsten kann man das ganze Areal mit dem Rollstuhl befahren. Mein persönlicher Favorit ist übrigens die Aussichtsplattform ESEL. Ich mag diese Treppe, die so wunderbar für Fotos geeigent ist:-)

Sonnenaufgang von der Aussichtsplattform ESEL

Hunde willkommen

Bei meinen Reisen ist es natürlich immer wichtig, dass mich mein Hund Rasta begleiten kann. Hunde sind auf dem Pilatus erlaubt. Vorsicht! Es gibt auch Tiere wie Steinböcke oder Birkhühner hier oben. Hat euer Liebling einen ausgeprägten Jagdtrieb, wird er nicht lange jagen. Die Wände gehen steil nach unten. Nehm also euren Hund im Zweifelsfall lieber an die Leine.

TIPPS

Auch wenn es mir auch nicht immer leicht fällt. Aber um solche Farben wie im nachfolgenden Video zu sehen, muss man früh aufstehen! Hierfür stand ich um 4.30 Uhr auf – ging auf den ESEL und wurde mit diesen Farben belohnt. Wenn ihr schon auf einem Gipfel schläft, dann nutzt dieses Privileg! In der Regel fängt die Morgendämmerung ca. 1 Stunde vor dem eigentlichen Sonnenaufgang statt!

Wer nicht in der Masse reisen will – einer der ersten oder einer der letzten Züge nehmen!

Unbedingt oben übernachten! Es ist der Hammer!

Folge mir auf Instagram und sei hautnah bei unseren Reisen in der Schweiz dabei:

michelphotography

Rasta

Please follow and like us:

michelphotography

Mein Hund Rasta ist ein Schweizer weisser Schäferhund und liebt ausgedehnte Wanderungen in den Bergen. Ich bin seine "MOM" und halte unsere Ausflüge fotografisch fest! Auf unseren beiden Instagram Kanälen begeistern wir mittlerweile über eine Viertel Million Follower auf der ganzen Welt!

Das könnte Dich auch interessieren...

7 Antworten

  1. Naghme sagt:

    Thank you so much for this information!! And I enjoy the translated to English version !! Love you two amazing souls

  2. Steve Conti sagt:

    Great post. So much different with the hotel stay, seeing everything early without the crowds. Amazing sunrise.
    I remember there were nice trails if you exit the gondola at one platform. We walked down about an hour to the next stop and road gondola the rest of the way down.

  3. Veronique Eivaz sagt:

    Thank you so much for all the infos.Better than a guide book!Stunning pictures!Keep up the good work.All the best to you and Rasta.😍😍😍

Schreiben Sie einen Kommentar zu Steve Conti Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)