Wanderwege mit Aussicht – Teil 1

Die Liebe zu den Bergen hat sich bei mir erst in den letzten Jahren so richtig entwickelt. Seither ist es wie eine Art Sucht. Da ich ehrlicherweise kein „Campingtyp“ bin, bin ich ständig auf der Suche nach Hotels oder Berggasthäusern, in denen ich mit meinem Hund Rasta übernachten kann.

Ich möchte mich in diesem Artikel auf die Region Alpstein fokussieren. Weil irgendwie hat das Ganze mit dieser Region angefangen. Zufälligerweise sind wir einmal ins Appenzellerland gefahren und wollten auf den Hohen Kasten. Da es aber Sonntag war, war der Parkplatz komplett überfüllt und ich beschloss, unter der Woche einmal hoch zu gehen. Mit der Seilbahn kommt man bequem von Brülisau auf den Hohen Kasten. Der Hohe Kasten ist ein 1793 m ü. M. hoher Berg im Alpstein der Appenzeller Alpen und liegt auf der Kantonsgrenze zwischen St. Gallen und Appenzell Innerrhoden in der Schweiz. Unter der Woche hat es in der Regel genügend Gratis Parkplätze direkt vor der Seilbahn.

Als ich das erste Mal dort oben war, verschlug es mir fast die Sprache. Den der Blick in den gesamten Alpstein ist einfach atemberaubend! Ich wusste von diesem Moment an – dieses Gebiet möchte ich gerne erkunden! Und so besuchte ich ein Gasthaus nach dem anderen und lernte so die Gegend immer besser kennen!

Hoher Kasten – Staubern – Wanderung

Vom Hohen Kasten aus, gibt es eine wunderbare Wanderung zur Staubern rüber. Die Distanz täuscht und auch die Wanderung ist nicht ganz ohne! Es geht hoch und runter, eröffnet aber einen tollen Blick auf den Sämtisersee und den Alpstein! Das Berggasthaus Staubern bietet günstige Zimmer unter 100 Franken pro Person! Die Zimmer sind gemütlich eingerichtet und ein währschaftes Frühstück ist im Zimmerpreis inbegriffen! Im Sommer kann man hier übrigens wunderbar die Milchstrasse fotografieren und kommt in den Genuss von rot eingefärbten Bergen, sofern keine Wolken die Morgensonne verdecken!

HIER findet ihr übrigens alle Wanderzeiten vom Hohen Kasten aus!

Staubern – Bollenwees – Wanderung

Zum Gasthaus Staubern gelangt man übrigens auch von der anderen Seite, dem Rheintal aus. In Frümsen steigt man in die Seilbahn des Berggasthauses Staubern und lässt sich bequem hoch transportieren. Nachdem man im Berggasthaus Staubern genächtigt hat, sollte man unbedingt weiter zur Saxer Lücke und nach Bollenwees . Das ist eine ziemlich einfache Wanderung mit wenig Höhenmetern, die aber nichts für Menschen mit Höhenangst ist – wie übrigens fast alle Höhenwanderungen im Alpstein. Die Wege werden zwar regelmässig gewartet und kontrolliert, trotzdem sollte man trittsicher und frei von Höhenangst sein.

Die Saxerlücke ist wirklich echt imposant und für Fotografen ein Super Spot! Und als kleiner Tipp – sie wirkt am besten wenn es „moody“ ist! Wenn der Nebel um die Kreuzberge tanzt, gibt es meiner Meinung nach die schönsten Fotos!

HIER findest du die Wanderzeiten von der Staubern aus.

Bei der Saxer Lücke angelangt, sollte man unbedingt noch den Fälensee besuchen und hier übernachten! Auch in diesem Berggasthaus gibt es Zimmer unter 100 Fr. pro Kopf – mit dabei ein währschaftes Frühstück! Bei allen Übernachtungsmöglichkeiten im Alpstein empfehle ich: steht früh auf, geniesst den Sonnenaufgang, lasst euch von den Farben begeistern, die der Morgen bringt! Sonst könnt ihr ja grad so gut im Flachland bleiben:)

Von hier aus könnt ihr natürlich noch weiter in den Alpstein wandern. Aber diese Route ist wunderbar für 2 Tage gemütliches Wandern, Übernachten, Fotografieren und vor allem SEIN. Ich bin von hier aus wieder runter nach Brülisau gelaufen, wo mein Auto brav auf mich gewartet hat!

Tipp: Bitte reserviert euch euer Zimmer frühzeitig! Der Alpstein ist ein sehr begehrtes Wandergebiet und die Zimmer schnell ausgebucht!

Wer wild campieren will, sollte sich diesen Artikel durch lesen.

Please follow and like us:

michelphotography

Mein Hund Rasta ist ein Schweizer weisser Schäferhund und liebt ausgedehnte Wanderungen in den Bergen. Ich bin seine "MOM" und halte unsere Ausflüge fotografisch fest! Auf unseren beiden Instagram Kanälen begeistern wir mittlerweile über eine Viertel Million Follower auf der ganzen Welt!

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Charles sagt:

    Die Geologie dieser Region sieht fantastisch aus!
    Majestic synclines & anticlines in schönen Landschaft.

  2. Sylvia sagt:

    Es ist ein wunderschönes Wandergebiet – man kann sich mehrere Tage verweilen:-)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)