Die beste Reisezeit Schweiz

Ich werde oft gefragt, wann die beste Reisezeit für die Schweiz ist. Es ist eine nicht ganz einfache Frage. Trotzdem versuche ich sie zu beantworten und hoffe, dass die Antworten bei deiner Planung weiter helfen.

Der Grossteil der Touristen auf der ganzen Welt reist im Sommer in die Schweiz. Der Sommer kann auch in der Schweiz bis über die 30 Grad Grenze heiss werden. Ausserdem ist die Sonnenscheindauer länger und vor allem in den Tälern hat es mehr Licht. Deshalb sind bekannte Schweizer Reiseorte im Sommer auch oft überlaufen. Warteschlangen an den Bahnhöfen sind keine Seltenheit. Versuche antizyklisch zu reisen.

Landwasserviadukt Filius

Wer also die Masse vermeiden möchte, könnte sich eine der anderen Jahreszeiten anlachen. Der Frühling ist in den tieferen Lagen auch eine wunderbare Jahreszeit. Im Flachland blühen ab März/April die ersten Bäume und Blumen, der frische Frühlingsduft liegt in der Luft. Das Wetter ist zu dieser Zeit of wankelmütig, aber ich mags. Während dieser Zeit ist Wandern in den Bergen noch in weiter Ferne. In einigen Skiorten wie z.Bsp. Zermatt wird bis März zwar noch Ski gefahren, danach kommt aber die lange Schmelzzeit. Das kann unter Umständen bis hinein in den Juni gehen – je nach Schneemenge und höhe der Region.

Was aber wirklich noch schön ist, ist die Bergfrühling-Zeit. Wenn in den tiefer gelegenen Alpendörfern die ersten Blumen blühen und die Berge noch schön weiss sind. Aber wann das genau ist, ist von Jahr zu Jahr verschieden. Ich sag jetzt mal – zwischen April und Mai.

Lauterbrunnen

Für mich persönlich sind aber zwei andere Jahreszeiten das absolute Highlight! Der Herbst ist in der Schweiz einfach traumhaft! Vor allem in den Regionen Wallis und Engadin verfärben sich die Lärchen in ein wunderschönes goldgelb und das Wandern ist bei angenehmen Temperaturen einfach ein Traum!

Es ist leider einfach so, dass bereits im Oktober schon viele Hotels geschlossen haben (warum auch immer…für mich unverständlich) Hier könnte man z.Bsp. auf Air BNB ausweichen.

Aufgepasst! Manche Transportmittel fahren nicht mehr Ende Oktober! Informiert euch also bei den regionalen Tourismuszentren über den aktuellen Fahrplan! Wer aber gerne lange und ausgedehnte Wanderungen in aller Stille und ohne Menschen unternehmen will, der ist in dieser Jahreszeit bestens bedient – ausser es schneit. Aber dafür gibt es ja Schneeschuhe:-)

Saoseosee

Und dann ist da natürlich noch der Winter – mein absoluter Favorit! Weshalb? Weil im Winter einfach alles komplett anders aussieht. Es ist wie eine Parallelwelt, eine Art Fantasiewelt. Nebst dem Skifahren kann man im Winter nämlich auch Schneeschuhlaufen oder Winterwandern. Auch hier geben euch die lokalen Tourismusbüros gerne Auskunft!

Winter ist dir zu kalt? Na, dann zieh dich warm an! Es gibt so viele gute Kleider, mit denen du dich stundenlang im Schnee wälzen kannst – glaub mir, du wirst keine Minute kalt haben:-)

Bachalpsee

Ungefähre Zeitangabe Reisezeit und Tipps dazu:

Frühling Flachland (Städte wie Zürich, Bern, Luzern etc.) = März – ca. Mai

Bergfrühling tiefere Alpentäler (z.Bsp. Wengen, Lauterbrunnen etc.) = April – ca. Juni

Sommer (ganze Schweiz) = Juni – September (Vorsicht, auch im Sommer kann es in den Bergen mal schneien!

Herbst (ganze Schweiz) = September – ca. November (Vorsicht, kann auch schon schneien!)

Winter Flachland = November – Februar (im Flachland selten Schnee, da zu warm)

Winter Berge = November – April (oder später!) Die meisten Bergbahnen fahren aber erst ab Dezember!

Die Schweiz ist übrigens sehr gut erschlossen. Überall gibt es Seilbahnen, Züge, Postautos etc. Man kann also ganz gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Dafür gibt es die SBB APP. Mit ihr siehst du die meisten Verbindungen des öffentlichen Verkehrs. Wenn du dir unsicher bist, gibt es überall Schalter und Personal, welches dir gerne weiter hilft.

Hunde sind in den öffentlichen Verkehrsmitteln übrigens erlaubt. Wenn es kein Listenhund ist, dann dürfen sich dich gerne an der Leine begleiten.

Für Individualreisende gibt es selbstverständlich auch Mietautos! Hier hilft Doktor Google.

ACHTUNG! Im Winter sind nicht alle Strassen immer vom Schnee befreit! Achtet darauf, dass ihr einen Allradantrieb habt und eine Schneekette auch schon mal in der Hand gehabt habt;-) (Ich spreche aus Erfahrung):-)

Please follow and like us:

michelphotography

Mein Hund Rasta ist ein Schweizer weisser Schäferhund und liebt ausgedehnte Wanderungen in den Bergen. Ich bin seine "MOM" und halte unsere Ausflüge fotografisch fest! Auf unseren beiden Instagram Kanälen sowie neu auf Tik Tok begeistern wir mittlerweile über 700'000 Follower auf der ganzen Welt!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Indhu sagt:

    Thank you so much Michel. I am so glad I could read it in English 🙂

Schreiben Sie einen Kommentar

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
error

Enjoy this blog? Please spread the word :)